Ein kleines Großprojekt hat die Förderschule St. Franziskus in Dresden verwirklicht. Insgesamt 27 Schüler halfen bei der Verfilmung des Bilderbuchs „Die Königin der Farben“ von Jutta Bauer mit. Die Jungen und Mädchen waren nicht nur Darsteller, Kameraleute und Cutter. Sie organisierten auch die Verpflegung für das Filmset und gründeten einen Band für die musikalische Untermalung.
Eine Woche lang wurde das Projekt Schritt für Schritt umgesetzt. Im eigens eingerichteten Studio mit selbst gebastelter Kulisse spielten die Schüler die Geschichte der Königin Malwida nach, die ihre Untertanen Blau, Rot und Gelb zu sich ruft. Dann wurde das Rohmaterial Schnitt für Schnitt zu einem Film zusammengesetzt. Den fertigen Streifen rundet der Titelsong ab, den die Schüler selbst gesungen und mit der Band begleitet haben.