Preisträger 2019 stehen fest

Die fünf Preisträger des Medienkompetenzpreises Mitteldeutschland 2019 stehen fest. Sie sind am Sonnabend, 22. Juni, beim MDR in Leipzig ausgezeichnet worden. Der Preis für die besten Medienkompetenzprojekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft der Mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) und vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) ausgelobt.

Der Medienkompetenzpreis wird in fünf Kategorien vergeben. Eine Fachjury – bestehend aus Katja Friedrich, Geschäftsführerin medien+bildung.com, Tim Gailus, Moderator des KiKA-Medienmagazins „Timster“, Prof. Dr. Sonja Ganguin, Professur für Medienpädagogik an der Universität Leipzig, Prof. Dr. Stefan Iske, Professur für Pädagogik und Medienbildung, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie Prof. Dr. Erich Schäfer, Professur für Methoden der Erwachsenenbildung, Ernst-Abbe-Hochschule Jena – hatte aus 30 nominierten Medienkompetenzprojekten und Ideen die besten ausgewählt.

Der Gewinner in der Kategorie „Bestes Produkt eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes“ ist über ein öffentliches Online-Voting ermittelt worden.

Die Preisträger im Einzelnen finden Sie hier.

In der Zeit vom 07. Juni 2019 bis einschließlich 16. Juni 2019 konnten Sie für die Kategorie 4 - "bestes Produkt eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes" abstimmen.

Aus knapp 100 Einreichungen wurden 38 Projekte für den Medienkompetenzpreis 2019 nominiert.

Wer sich dort erwähnt findet, kann bereits mit einem gewissen Stolz für sich mitnehmen, dass sein Projekt, sein Produkt oder seine Idee nach einer fachkundigen Vorauswahl als würdig und aussichtsreich eingeschätzt wurde, um länderübergreifend ausgezeichnet zu werden!

Die Preisträgerin oder der Preisträger für das beste Produkt wird durch ein öffentliches Voting ermittelt.

Alle nominierten Projekte und weitere Details dazu befinden sich hier.

Mit rund 100 eingereichten Medienkompetenzprojekten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist das Bewerbungsverfahren für den Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland 2019 abgeschlossen. Nun liegt es an der Jury, die besten Projekte und Ideen auszuwählen. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 22. Juni 2019 beim MDR in Leipzig bekannt gegeben.

Der Preis für herausragende Medienkompetenzprojekte wird seit 2015 alle zwei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft der Mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) und dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) ausgelobt. Eine Medien-Fachjury – bestehend aus Katja Friedrich von medien+bildung.com, Tim Gailus, Journalist und Moderator des KiKA-Medienmagazins „Timster“, Prof. Dr. Sonja Ganguin von der Universität Leipzig, Prof. Dr. Stefan Iske von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie Prof. Dr. Erich Schäfer von der Ernst-Abbe-Hochschule Jena – wird aus den eingereichten medienpädagogischen Projekten und Ideen die Gewinner auswählen.

Über das beste Produkt aus einem mitteldeutschen Medienkompetenzprojekt entscheidet das Publikum in einem Online-Voting unter www.medienkompetenzpreis.de ab Anfang Juni.

Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA), die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und der MDR würdigen mit dem Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland bereits zum dritten Mal die besten Projekte, Produkte und Ideen medienpädagogischer Arbeit.

Anliegen der vier Partner ist es, Projekte und Ideen aus der Region hervorzuheben, die in herausragender Weise darauf abzielen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen bewussten, kritischen und selbstbestimmten Umgang mit Medien nahe zu bringen.

Zur Teilnahme aufgerufen waren Vereine, Schulen, Einrichtungen, Initiativen und Privatpersonen, die im Zeitraum Juli 2017 bis Februar 2019 in einem der drei mitteldeutschen Bundesländer ein entsprechendes Projekt realisiert oder eine überzeugende Idee entwickelt haben. Die Gewinner erhalten Preisgelder in einer Gesamthöhe von 10.000 Euro.

Vergeben wird der Preis in fünf Kategorien:

  • „Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Kinder/n bis 12 Jahre“
  • „Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Jugendliche/n von 13 bis 19 Jahre“
  • „Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Erwachsene/n“
  • „Bestes Produkt eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes“
  • „Beste Idee für die Realisierung eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes“

Die Preisverleihung findet am 22. Juni 2019 beim MDR in Leipzig statt.

In diesem Jahr liegt die rotierende Federführung bei der SLM und dem MDR.

Liebe Pressekolleginnen und -kollegen, Fotos der Jurymitglieder stehen bei Quellenangabe honorarfrei zum Download bereit unter medienkompetenzpreis.de/presse-download.

Die Medien sind in unserem Alltag allgegenwärtig – im Unterricht, im Büro, unterwegs mit Freunden oder zuhause vor Tablet oder PC. Sie informieren, verbinden, unterhalten und bieten zugleich die Möglichkeit, selber durch Medien aktiv zu werden.

Um diese Bandbreite selbstbestimmt und bestmöglich nutzen zu können, ist es gut zu wissen, wie welche Medien "funktionieren". Und es ist hilfreich, aufmerksam gegenüber Anlass und Inhalt von Informationen und Botschaften zu sein, und förderlich, das, was wir von uns und unserer Lebenswelt mitteilen möchten, achtsam wie kreativ umsetzen zu können.

Die drei mitteldeutschen Landesmedienanstalten und der Mitteldeutsche Rundfunk möchten einen Beitrag zu einem solch kompetenten Umgang mit Medien leisten – und loben erneut und gemeinsam den Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland 2019 aus.

Dieser Wettbewerb prämiert die besten Projekte, Produkte und Ideen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die medienbezogenes Wissen, Reflektieren und Handeln in gelungener, ansprechender Weise zum Ausdruck bringen.

Aufgerufen sind Vereine, Schulen, Einrichtungen, Initiativen und Privatpersonen, die im Zeitraum zwischen Juli 2017 und Februar 2019 (Einsendeschluss) in einem der drei mitteldeutschen Bundesländer ein entsprechendes Projekt realisiert, eine überzeugende Idee für ein künftiges Vorhaben dieser Art entworfen oder ein preiswürdiges Produkt erstellt haben.

Die Projekte, Produkte und Ideen können unter Zuhilfenahme eines Vordrucks und unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen (s. Webseite www.medienkompetenzpreis.de, dort unter "Bewerben") in zweifacher Ausfertigung per Post und zentral bei der

Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk

und neue Medien, Ferdinand-Lassalle-Straße 21,

04109 Leipzig, Stichwort "Medienkompetenzpreis 2019"

eingereicht werden. Der Postweg dient dazu, die technische Hürde für die Bewerberinnen und Bewerber so gering wie möglich zu halten.

Einsendeschluss war Donnerstag, der 14. März 2019.

Die Einreichungen werden unter Berücksichtigung des Realisierungsortes an die betreffende Landesmedienanstalt und ergänzend an den MDR weitergeleitet. Jeder der Partner benennt anschließend für jede Preiskategorie zwei Nominierungen, aus denen dann eine Jury aus fünf fachlich renommierten Personen die jeweiligen Preisträger ermittelt. Die Preisträgerin oder den Preisträger für das beste Produkt wird durch ein öffentliches Voting ermittelt.

Die Preiskategorien lauten:

1.      Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Kinder/n bis 12 Jahre

2.      Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Jugendliche/n von 13 bis 19 Jahre

3.      Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Erwachsene/n

4.      Bestes Produkt eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes

5.      Beste Idee für die Realisierung eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes

Jede Kategorie ist mit einem Preisgeld von 2.000,00 € dotiert.

Die Preisverleihung findet am 22. Juni 2019, von 11:00 bis 12:30 Uhr, in der MDR-Zentrale (Hochhaus, 13. Etage), Kantstraße 71 – 73, 04275 Leipzig, statt.

Ansprechpartner:

Sächsische Landesmedienanstalt
Bereichsleiter Programm und Medienkompetenz
Kersten Ihne
kersten.ihne@slm-online.de
Tel: 0341 – 22 59 130