Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland

Die drei mitteldeutschen Landesmedienanstalten (TLMSLMMSA) und der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) richteten 2019 zum 3. Mal den Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland aus, um herausragende Medienkompetenzprojekte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu prämieren.

Das Anliegen der vier Partner ist es, die Bedeutung und die Qualität von Projekten sowie Ideen aus der Region hervorzuheben. In einer Mediengesellschaft ist die Fähigkeit, sicher mit Medien umzugehen, eine immer wichtigere Schlüsselkompetenz. Aus diesem Grund sollen Projekte ausgezeichnet und benannt werden, die in herausragender Weise Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen bewussten, kritischen und selbstbestimmten Umgang mit Medien nahe bringen.

Die Bilder zur Verleihung 2019 können Sie hier einsehen.

  1. Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Kinder/n bis 12 Jahre
      - Wir gestalten einen Film zum ABC der Tiere"
     
  2. Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Jugendliche/n von 13 bis 19 Jahre
      - „Post an Alex - Willkommen in Humboldts Welt"
     
  3. Bestes Mitteldeutsches Medienkompetenzprojekt für/mit Erwachsene/n
      - "Ich höre was, was Du nicht siehst" – Ein Rundgang mit den Ohren durch Leipzig
     
  4. Bestes Produkt eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes
      - Kurzspielfilm "Ein Traum von Glück“ – gescheiterte Suche nach Freundschaft (Jena, Thüringen)
     
  5. Beste Idee für die Realisierung eines Mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes
      - DIA – Die Influencer Academy" – Ein medienpädagogisches Drama Game

In jeder Kategorie wird ein Preisgeld von 2.000 EUR vergeben. Die Preisverleihung fand am 22. Juni 2019 in Leipzig statt.

Weitere Informationen zu den Preisträger_innen finden Sie hier.

Der Wettbewerb wird von der Arbeitsgemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) und dem Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) gemeinsam veranstaltet. Für 2019 lag die Federführung beim MDR und der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM).

Die drei mitteldeutschen Landesmedienanstalten kooperieren in einer Arbeitsgemeinschaft, um die Vielfalt und Qualität an Beiträgen in Programmen des privaten Rundfunks in den drei Bundesländern zu fördern und das Engagement der dortigen Medienmacher zu würdigen als auch länderübergreifende Aktivitäten zur Förderung von Medienkompetenz anzuregen und umzusetzen.